BRF fördert Medienkompetenz: Medienpreise für Abiturienten im Schuljahr 2017-2018

Zum dritten Mal hat der BRF Abiturienten der acht Sekundarschulen der Deutschsprachigen Gemeinschaft einen Medienpreis in Höhe von je 150 Euro zur Verfügung gestellt. Die Schulen entscheiden, für welche Leistung dieser Preis vergeben wird.

Medienpreise für Abiturienten: KAS-Abiturient Julien Feltes mit Verwaltungsratspräsident Ralph Urfels

Medienpreise für Abiturienten: KAS-Abiturient Julien Feltes mit Verwaltungsratspräsident Ralph Urfels

Aufgrund seines Auftrags und seiner Aktivitäten sieht sich der BRF als öffentlich-rechtlicher Rundfunk der Deutschsprachigen Gemeinschaft auch als Vermittler von Medienkompetenz. Die Medienpreise für Abiturienten sind somit als Teil eines Bindungsmanagements zur jungen Generation zu verstehen.

Im Sinne der Förderung eines verantwortungsbewussten Umgangs mit den Medien möchte der BRF jährlich acht herausragende individuelle Abschlussarbeiten in den Unterrichtsfächern Medienkunde und Mediengestaltung mit einem Scheck in Höhe von jeweils 150 Euro auszeichnen.

Zielgruppe

Abiturientinnen und Abiturienten der acht Sekundarschulen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

  • Robert Schuman Institut Eupen (RSI)
  • Athenäum Eupen (KAE)
  • Pater-Damian-Sekundarschule Eupen (PDS)
  • César-Franck-Athenäum Kelmis (CFA)
  • Bischöfliches Institut Büllingen (BIB)
  • Königliches Athenäum St. Vith (KAS)
  • Bischöfliche Schule St. Vith (BS)
  • Maria-Goretti-Schule St. Vith (MG)

Preisträger

Der Verwaltungsrat des Belgischen Rundfunks hat Ende des Schuljahres 2017-2018 folgende acht Abiturientinnen und Abiturienten auf Vorschlag der jeweiligen Schulleitungen ausgezeichnet:

  • Robert-Schuman-Institut Eupen: Fabrice Even im Unterrichtsfach „Sprachen und Mediengestaltung“ – überreicht durch das Verwaltungsratsmitglied Manfred Lerho
  • Kgl. Athenäum Eupen: Mika De Clercq für die Aktion „Journalist für einen Tag“ – überreicht durch den BRF-Programmchef Olivier Krickel.
  • Kgl. Athenäum St. Vith: Julien Feltes im Unterrichtsfach „Angewandte Ökonomie“ – überreicht durch den Präsidenten des Verwaltungsrates Ralph Urfels.
  • César-Franck-Athenäum Kelmis: Gino Schmetz für das Projekt „Mini-Unternehmen“.
  • Bischöfliche Schule Büllingen: Aaron Peters im Unterrichtsfach „Informatik“.
  • Bischöfliche Schule St. Vith: Chris Maus im Unterrichtsfach „Medienkunde“.
  • Maria-Goretti-Schule St. Vith: Dirk Themen im Medienunterricht – überreicht durch den BRF-Chefredakteur Stephan Pesch.
  • Pater-Damian-Schule Eupen: Cheryl Frentz im Unterrichtsfach „Multimedia“ – überreicht durch den BRF-Direktor Toni Wimmer.

Unternehmenskommunikation

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150