„Öüpe 800 Joor aut, en ömmer noch fie“

Mit ihrer vierten Mundartveranstaltung eröffnen die Kgl. Gesellschaft Theaterfreunde, der Eupener Geschichts- und Museumsverein (EGMV) und der BRF sozusagen die Veranstaltungsreihe rund um 800 Jahre Eupen

Vöschtesch Drüttche - Zeichnung Herbert Johnen

Unter dem Motto „Öüpe 800 Joor aut, en ömmer noch fie“ möchten die Veranstalter am Donnerstag, 25. April 2013 im BRF-Funkhaus in Eupen den Heimatdichtern Ehre erweisen: Von August Tonnar über Joseph Conin, Karl Willems, Jean Vilvoye, Peter Brossel, Leo Hermanns bis hin zu Walter Pommée, Erich Krafft und De Kraffte, Hans Schröder, Guido Kalff, Hans Wertz und Siegfried Theissen.

Nach den sehr erfolgreichen Erinnerungsveranstaltungen an Leo Hermanns 2008, August Thonnar 2009 und Karl Willems 2011 steht jetzt also am 25. April die 800-jährige Geschichte einer ganzen Stadt im Mittelpunkt. Das Programm an diesem Donnerstag gestaltet sich gewohnt abwechslungsreich mit Texten, Gedichten und Liedern.

Siegfried Theissen wird eingangs auf die Eigenarten der Eupener Mundart eingehen. Vortragende sind Alfred Lux (auch BRF2-Mundartmoderator), Aline Hermann, Guido Kalff, Armin Egyptien, Marie-Josée Simon und Helmut Brüll von den Theaterfreunden. Von Hans Schröder kann man wieder einige humorvolle Anekdoten erwarten. Das Duo De Kraffte, Hans-Georg Reinertz und BRF2-Mundartmoderator Hans Wertz sind für den musikalischen Teil zuständig. Eine Premiere ist die Bilderfolge von Herbert Johnen zu „Vöschtesch Drüttche“, nach einem Text von Joseph Conin.

„Joseph Conin (1896-1936) war ein waschechter „Häßer“ Junge. Er war Spinner von Beruf und schrieb zunächst kleine Liedchen für Vereinsfeste. Seine Lieder wurden begeistert mitgesungen, denn aus ihnen spricht das Leben der Unterstädter. Er verstarb bereits im Alter von 40 Jahren, aber seine Lieder sind bis heute unvergessen geblieben.“ (EGMV)

Die Moderation des Eupener Mundartabends liegt in den bewährten Händen von Hubert Keutgens vom EGMV. Die Veranstaltung im BRF-Funkhaus (am Kehrweg in Eupen) beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Fotos: BRF, EGMV, Johanna Funk-Emonds, Foto Baltus Kelmis, Trudi Hermanns

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. werner leusch

    Freue mich schon auf den Abend !Die anderen Veranstaltungen waren auch klasse.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150