Mission

Die jährliche Aktion „Journalist für 1 Tag“ ist ein gutes Beispiel für die Förderung von Medienkompetenz. Im BRF-Dekret vom 27.6.1986 über das Belgische Rundfunk- und Fernsehzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft als einer Einrichtung öffentlichen Interesses sind die Aufgaben wie folgt beschrieben:

1. die umfassende Information der Bevölkerung über alle wichtigen politischen, sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Fragen;
2. die Förderung des Verständnisses für alle Fragen des demokratischen Zusammenlebens;
3. die Förderung der Identität der Deutschsprachigen Gemeinschaft im Blickwinkel der europäischen Geschichte und Integration;
4. die Förderung des Verständnisses für die europäische Integration;
5. die Vermittlung und Förderung von Kultur, Kunst, Sprache und Wissenschaft;
6. die angemessene Berücksichtigung und Förderung der künstlerischen und kreativen Produktion in der Deutschsprachigen Gemeinschaft;
7. die Vermittlung eines vielfältigen kulturellen Angebots;
8. die Darbietung von Unterhaltung;
9. die angemessene Berücksichtigung aller Altersgruppen;
10. die angemessene Berücksichtigung der Anliegen behinderter Menschen einschließlich der Bewusstseinsbildung zur Integration behinderter Menschen in der Gesellschaft und am Arbeitsplatz;
11. die angemessene Berücksichtigung der Anliegen der Familien und der Kinder sowie der Gleichberechtigung von Frauen und Männern;
12. die angemessene Berücksichtigung der Bedeutung der verschiedenen anerkannten Kulte und anerkannten nichtkonfessionellen weltanschaulichen Gemeinschaften;
13. die Verbreitung und Förderung von Jugend-, Schul- und Erwachsenenbildung und die Förderung der Medienkompetenz;
14. die Information über Themen der Gesundheit und des Natur-, Umwelt- sowie Verbraucherschutzes unter Berücksichtigung der Förderung des Verständnisses über die Prinzipien der Nachhaltigkeit;
15. die Förderung des Interesses der Bevölkerung an aktiver sportlicher Betätigung;
16. die Information über die Bedeutung, Funktion und Aufgaben der Deutschsprachigen Gemeinschaft;
17. die Förderung des Verständnisses für wirtschaftliche, soziale, ökologische und kulturelle Zusammenhänge;
18. die angemessene Berücksichtigung und Förderung sozialer und humanitärer Aktivitäten.[1]

Der BRF ist somit beauftragt, die Information, die ständige Weiterbildung und die Unterhaltung der Hörer und Zuschauer zu gewährleisten, die Deutschsprachige Gemeinschaft bekanntzumachen und dafür eine enge Zusammenarbeit mit den anderen belgischen und den ausländischen Rundfunk- und Fernsehanstalten zu sichern.[2]

Die Leistungen des BRF werden alle drei Jahre in einem Geschäftsführungsvertrag mit der Regierung der DG erörtert und fortgeschrieben. Darin ist unter anderem festgelegt, dass der Sender kontinuierlich an der Weiterentwicklung seiner Produkte und Dienstleistungen arbeitet.

[1] Dekret vom 27.6.1986 über das Belgische Rundfunk- und Fernsehzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Seite VI.4.3.1/1.
[2] Dekret vom 16.10.1995  zur Abänderung des Dekrets vom 27.6.1986, veröffentlicht im Belgischen Staatsblatt vom 30.4.1996, Seite 10543.