BRF.be

Geliftet und frisch online: Hören Sie uns mit anderen Augen!

Ab dem 23. Juni präsentiert sich der BRF im Web mit neuer Struktur und neuem Outfit. Das Internetangebot des Senders zeigt sich ab sofort benutzerfreundlicher und serviceorientierter. Die einzelnen Produkte des Funkhauses – BRF-Nachrichten, BRF1 und BRF2 – erhalten eigenständige Seiten. Das Fernseh- und Videoangebot ist übersichtlich in einer neuen Mediathek zu finden. Insgesamt wird der Webauftritt des Funkhauses dadurch überschaubarer, sein Umfang und seine Vielfalt kommen noch besser als bisher zur Geltung, einzelne Themen lassen sich besser finden und verfolgen.

Im gleichen Atemzug wurde das gesamte Erscheinungsbild des Belgischen Rundfunks modernisiert und vereinheitlicht. Die einzelnen Produkte setzen sich jeweils durch farblich abgestimmte Icons voneinander ab, behalten aber grafisch ihre klar erkennbare BRF-Zugehörigkeit.

Den Auftrag zum Relaunch von Webauftritt und Corporate Design hat das Eupener Unternehmen Pavonet-Pixelbar erhalten und während der letzten Monate in Abstimmung mit einer eigens eingerichteten Arbeitsgruppe im Sender umgesetzt. Die inhaltliche wie grafische Neugestaltung von www.brf.be ist Bestandteil der umfangreichen Umstrukturierungen, mit denen der Sender auf der Grundlage der Organisationsanalyse von Capgemini Consulting aus dem Jahre 2013 unter anderem eine noch größere Nähe zum Publikum erreichen will.

Die wichtigsten Neuigkeiten sind auch auf BRF1-Facebook, BRF2-Facebook, BRF Fernsehen-Facebook, Twitter und Youtube zu erfahren.