Der BRF fährt sauber: Drei neue Hybrid-Fahrzeuge

Die Kooperation zwischen der Vanderheyden-Gruppe und dem BRF - eine wertvolle Partnerschaft im Zeichen von sauberer Technologie.

Übergabe der Hybridfahrzeuge bei der Toyota Niederlassung Vanderheyden in Eupen (von links nach rechts) Ewald Broichhausen, Franck Vanderheyden und Toni Wimmer

Auch für den dreimaligen Formel-1-Weltmeister Niki Lauda stellt das Hybridsystem – bei dem ein Elektromotor mit einem Verbrenner zusammenspielt – die derzeit alltagstauglichste saubere Technologie dar. (Quelle: „Die neuesten Trends auf der IAA“, Die Welt 15.9.2015). Auch der BRF hat wieder drei neue Hybrid-Fahrzeuge in Dienst gestellt.

Seit 2010 besteht die Kooperation zwischen der Vanderheyden-Gruppe und dem BRF – eine wertvolle Partnerschaft, denn die Radio- und Fernsehreporter sind viel unterwegs, um aktuelle Interviews und Bilder einzufangen. Seit 2013 stellt der Toyota-Konzessionär dem BRF drei Hybridfahrzeuge – zwei Yaris-Modelle und einen Auris – zur Verfügung. Somit kann auch der BRF von der „alltagstauglichsten sauberen Technologie“ profitieren.

Bei der offiziellen Übergabe an der Vanderheyden-Niederlassung Herbesthaler Staße Eupen waren Ewald Broichhausen, Geschäftsführer vom BRF-Vermarkter MediaConcept, Juniorchef Franck Vanderheyden und BRF-Direktor Toni Wimmer anwesend.

Foto: David Hagemann/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150